Materialtipp

Für farbenfrohe Bilder braucht es nicht zwangsläufig viele Farben. Eine bunte Aquarellblüte kann schon mit wenigen Farben viel Tiefe und Leuchtkraft erhalten. Es kommt nur darauf an, wie du welche Farben miteinander kombinierst.

Für ein schönes Aquarell braucht es keine ausgiebige Farbpalette oder den einen, richtigen Farbton. Meist leben tolle Motive von einer sehr begrenzten Farbauswahl. Ich möchte dir an diesem Beispiel einmal zeigen, dass für eine schöne Wasserszene 4 Farben ausreichen. Und vielleicht wirst du überrascht sein, welche 4 Farben ich hier verwendet habe.

Ein Schlepperpinsel zeichnet sich durch seine sehr langen Haare aus. Dadurch ist er in der Lage viel mehr Farbe zu halten, als ein normaler Rundpinsel. Das hat den Vorteil, dass du an Details länger arbeiten kannst, bevor du neue Farbe aufnehmen musst und dir damit das Ab- und Ansetzten ersparst - also der Moment in dem so einiges schief gehen kann. Besonders, wenn du also feine Linien ziehst, hält ein Schlepperpinsel viel länger durch als ein filigraner Rundpinsel mit kurzen Haaren.